Sternenregen für die Stadtbücherei Bamberg
Im bundesweiten Bibliotheksvergleich (BIX) schneidet die Stadtbücherei erneut hervorragend ab.

Nur wer die eigenen Stärken und Schwächen kennt, kann noch besser werden. Für die Stadtbücherei Bamberg ist das der Ansporn, ihre Arbeit mit anderen öffentlichen Bibliotheken zu vergleichen. Das Ergebnis: Sie erreicht in allen vier Dimensionen – Angebote, Nutzung, Effizienz (Wirtschaftlichkeit) und Entwicklung – die Top-Gruppe, bekommt also wie bereits im Vorjahr wieder vier Gold-Sterne verliehen.

Aus den Ergebnissen wird auch ersichtlich, wo noch Handlungsbedarf besteht. Im Vergleich mit andern großen Stadtbibliotheken erzielten die Indikatoren „Erneuerungsetat für das Medienangebot“ und „Publikumsflächen“ der Stadtbücherei Bamberg Werte im Mittelfeld, die alleine wohl zu keinem goldenen Stern geführt hätten.

Büchereileiterin Christiane Weiß ist sich jedoch der Rahmenbedingungen ihrer Bücherei bewusst. „Das Ziel unseres Büchereiteams ist es, die vorhandenen Ressourcen bestmöglich einzusetzen. Die Tatsache, dass unsere Stadtbücherei allein in 14 der 18 Messindikatoren die absolute Spitzengruppe erreicht hat, spricht dabei eine deutliche Sprache. Als wichtigste Auszeichnung sehe ich allerdings die hohen Werte sowohl bei den Besuchen der einzelnen Büchereistandorte als auch bei den Besuchen der virtuellen Angebote der Stadtbücherei, wie der Homepage, der Facebook-Seite und ihres Portals Franken-Onleihe. Diese „Abstimmung mit den Füßen“ belegt, dass wir mit unseren Angeboten, den Interessen unserer Kunden sehr nahe kommen.“

Weiter Hintergrundinformationen und Details unter : www.bix-bibliotheksindex.de


Stefan Eß, geschäftsführender Direktor des St. Michaelsbundes dem katholischen Büchereifachverband gratuliert Büchereileiterin Christiane Weiß - stellvertretend für das gesamte Büchereiteam - zum hervorragenden Ergebnis der Stadtbücherei Bamberg beim bundesweiten Bibliotheksvergleich BIX.

Zur Übersicht: Weitere aktuelle Themen