Ja zur gesetzlichen Regelung für die E-Book-Ausleihe

25. Mai 2021 / Allgemein

Warum braucht es eine gesetzliche Regelung?

Aktuell entscheiden die Verlage, ob und zu welchen Konditionen Bibliotheken E-Books kaufen können. Oft müssen Bibliotheken einen erhöhten Preis zahlen und dürfen ein E-Book nur für eine begrenzte Zeit ausleihen.

Der Zugang zu E-Books hat sich für Bibliotheksnutzer*innen auch aus einem anderen Grund zunehmend verschlechtert: Fast alle aktuellen Titel dürfen von Bibliotheken für den Zeitraum von bis zu einem Jahr nicht für die Ausleihe gekauft werden. Viele E-Books werden gar nicht angeboten. Bevölkerungsschichten, die auf Öffentliche Bibliotheken angewiesen sind, werden so von diesen Titeln ausgeschlossen.

Damit der gesellschaftliche Auftrag der Bibliotheken Zugang zu Informationen und Literatur, egal ob in gedruckter oder elektronischer Form, weiterhin erfüllt werden kann, schließen wir uns der Forderung des Bibliotheksverbandes an, die E-Book-Ausleihe gesetzlich zu regeln. Wir unterstützen den Vorschlag des Bundesrats, einen neuen Paragraphen zur „Digitalen Leihe“ in das Urhebergesetz aufzunehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.