Vom Lagerfeuer bis zum Streaming - Erfolgsgeschichte des Hörbuchs
"Geschichtenerzählen und Zuhören waren immer schon ein Teil unserer Kultur" so Verlagsleiter Robert Wildgruber in seinem Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Buchkultur im digitalen Zeitalter"

Im Mittelpunkt von Robert Wildgrubers Vortrag steht das Hörbuch der „Moderne“ – nach einem raschen Gang durch die Geschichte, angefangen beim Gilgamesch-Epos über die Ilias und die Odyssee, weiter zur Nibelungen-Saga bis hin zu Shakespeare, Goethe, Schiller u.v.m.

 

Die Entwicklung seit den Fünfzigerjahren ist rasant: Hörbücher auf Schallplatte und Kassette besitzen heute antiquarischen oder aber durch die besondere Ausstattung Liebhaberwert, derzeit aktuell sind Podcasts, Download- und Streaming-Portale. Zur ungeheuren Popularisierung des gesprochenen Worts in allen Altersgruppen trägt die breite Angebotspalette von gekürzten und ungekürzten Lesungen bis hin zu Hörspiel-Fassungen und O-Ton-Ausgaben bei, außerdem die Wiedergabemöglichkeit der Inhalte zu jeder Zeit und an jedem Ort, z.B. über Smartphones oder Speaker wie Alexa und Google Home.

 

Die anschließende Diskussion moderiert Frau Christiane Weiß, Leiterin der Stadtbücherei Bamberg. 

 

Verantwortlich: Prof. Dr. Christa Jansohn (Lehrstuhl für Britische Kultur) und Dr. Bettina Wagner (Staatsbibliothek)

In Zusammenarbeit mit der VHS, der Universitätsbibliothek und der Stadtbücherei

Donnerstag, 24.10. von 18 Uhr bis 19 Uhr

Ort: Saal, Stadtbücherei Bamberg, Obere Königstr. 4a

Moderation: Christiane Weiß, Büchereileiterin

Eintritt frei!


Zur Übersicht: Veranstaltungen