Doppeltes Jubiläum beim Stadtenscheid des Vorlesewettbewerbs

Vorleser der 6. Jahrgangsstufe überzeugten mit hohem Niveau

 

Seit 60 Jahren veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den bundesweiten Vorlesewettbewerb

und seit inzwischen 50 Jahren richtet die Stadtbücherei Bamberg die Wettbewerbsebene des Stadtentscheids

aus. Am 20. Februar 2019 war es wieder soweit und die 9 Teilnehmer/innen aus 8 Bamberger Schulen

demonstrierten ihr Vorlese-Können. In der ersten Runde lasen die Schüler für jeweils drei Minuten aus ihrem

eigenen Buch vor. Danach lasen die Kinder einen Auszug aus dem Kinderroman „Der Weltenexpress“ von

Anca Sturm und damit einen für sie unbekannten Text. Auch diesen meisterten die Teilnehmer mit Bravour.

Die Jury unter Vorsitz von Bürgermeister Dr. Christian Lange hatte es nicht leicht, unter den durchweg sehr

guten Vorleserbeiträgen, eine/einen Sieger/in zu ermitteln. Doch die Elf-jährige Veronika Kuen aus dem

E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium überzeugte ganz besonders und wurde zur 60. Stadtsiegerin Bambergs ernannt. 

 

 

Klarinetten-Quartett „Powerhölzer“
der Maria-Ward-Realschule Bamberg
Gratulation: erfolgreiche Schulsieger im Vorlesen
Voll konzentriert: die Jury
Stadtentscheidsiegerin Veronika
mit ihrem Buch „Unter der Geisterbahn“