Der "Sams"-Autor in der Stadtbücherei

Paul Maar liest aus seinem Buch "Neben mir ist noch Platz"

Am 28. September war der Pate der Bamberger Lesefreunde, Paul Maar, zu Gast in der Stadtbücherei. Im Rahmen der interkulturellen Wochen las der renomierte Kinderbuchautor vor rund 75 Kindern und Erwachsenen aus seinem Buch "Neben mir ist noch Platz". Die Geschichte der beiden Freundinnen Steffi und Aischa thematisiert Toleranz und Verständnis gegenüber Fremden und ihrer Kultur und fand bei den Zuhörern großen Anklang. Zusätzlich dazu las Paul Maar noch ein kurzes Märchen aus seinem neusten Buch "Schiefe Märchen und schräge Geschichten".

Im Anschluss an die Lesung hatten die Kinder noch die Chance Autogramme von Paul Maar zu ergattern. Drei Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums hatten sogar noch die Gelegenheit ein kurzes Interview mit dem "Sams"-Autor zu führen.

 

 

Zu Beginn der Lesung zeichnete Paul Maar
ein Bildrätsel
Die Kinder kamen darauf:
"Mein Name ist Paul Maar"
Gespannt lauschten die Zuhörer
der Freundschaftsgeschichte "Neben mir ist
noch Platz"
Von jung bis alt waren alle begeistert!
Nach der Lesung war noch Zeit für Autogramme.
Ein Gruppenfoto durfte natürlich nicht
fehlen.
noch Zeit für ein Interview