Stadtbücherei für alle

Neue inklusive Angebote

Am 18. März wurde in der Stadtbücherei der Abbau von Barrieren gefeiert. Zwar ist die Bücherei schon seit Einzug ins Deutsche Haus für Menschen mit Mobilitätseinschränkung barrierefrei zugänglich, doch barrierefrei bedeute mehr als die Erreichbarkeit zu gewärhleisten. Inklusion bedeutet, dass ALLE das Angebot der Stadtbücherei nutzen können.

Mit tatkräftiger Unterstüzung der Behindertenbeauftragten der Stadt Bamberg und der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg e.V wurden in den letzten Monaten in der Stadtbücherei weitere Barrieren abgebaut.

So sind nun die Ausleih- und Auskunftstheken mit induktiven Höranlagen ausgestattet, um schwerhörigen Menschen die Kommunikation zu erleichtern. Für sehbehinderte Menschen steht neben dem umfangreichen Bestand an Hörbüchern und –filmen mit dem VisioBook ein leistungsfähiges Bildschirmlesegerät zur Verfügung. Für Menschen die (noch) nicht gerne lesen oder (noch) nicht gut lesen können, wurde unter dem Schlagwort "Leichte Sprache" ein eigenes Angebot von Büchern in leichter bzw. einfacher Sprache bereitgestellt. Sie sollen die Erfahrung machen, dass sie in der Bücherei willkommen sind und dass Lesen Spaß machen kann.

 

"Zugang für alle"
Festakt in der Stadtbücherei
Bürgermeister Dr. Christian Lange
stellte die neuen Angebote vor
Umrahmt wurde die Feier von der
Percussiongruppe der OBA
Ein eigener Büchereiausweis überwindet Barrieren
Büchereileiterin Christiane Weiß wird gedolmetscht
Im 2. OG zu finden:
Bücher in leichter und einfacher Sprache
Bildschirmlesegerät und induktive
Höranlage erleichtern den Zugang zu Informationen
Die inklusive Kunstwerkstatt stellt aus
denn "Kunst kennt keine Behinderung"